Definition des Tages:
soll David Hamilton gesagt haben...


Makrofotografen sind Sadisten...

Es sind Menschen, die viel Geld und Zeit investieren, um seltsame, eklige und gesundheitsgefährdende Insekten und ähnliches Getier zu finden, zu fangen, zu präparieren und lebend zu fixieren um sie dann kompliziert und umständlich zu fotografieren, für die ganze Industriekonzerne Millionen in die Suche nach den Tieren selbst, Erforschung derer Gewohnheiten und Unverträglichkeiten investieren, um diese dann heimtückisch zu ermorden, oder die von jeder normalen Hausfrau bei Entdeckung umgehend mit einem spitzen Schrei unter Zuhilfenahme eines Pantoffels gehimmelt werden. Beispiel: Milben, Läuse, Schlupfwespen, Kakerlaken, Käfer etc.


äy, was guckstu ?

Meinung einer schwäbischen Hausfrau:

Komische Leute... warum erst knipsen - Schlappen drauf und gut ist.




Übersicht
© Goodlook promotions 2007-2020